Filmkunstkinos Hannover

Portalseite der Hannoverschen Programmkinos

 

Willkommen in den Filmkunstkinos!
Sicher ins Kino!  Für einen Besuch im Kino gilt die 2G-Regel, Zutritt nur Geimpft oder Genesen. Bitte bringen Sie die entsprechenden Nachweise mit, ohne ist leider ein Kinobesuch nicht möglich. Ausgenommen Kinder- und Jugendliche bis 18 Jahre. Und mit negativen Test: Personen mit medizinischer Kontraindikation und Personen in klinischen Studien, die sich nicht impfen lassen dürfen.
Maskenpflicht im Innenbereich: für die Wege im Kino ist eine FFP2/OP-Maske mitzubringen, am Platz darf die Maske abgenommen werden.
Bitte planen Sie für einen entspannten Besuch bei uns genügend Zeit ein, neben der 2G-Kontrolle müssen auch weiterhin die Kontaktdaten mit Formular oder Luca-App erfasst werden.

 

Unsere Sicherheits- und Hygiene-Regeln finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Unser Tipp:  Jetzt im KINO AM RASCHPLATZ: Eine intensiv-eindrückliche Künstlerbiografie - mit großer dynamischer Wucht erzählt und gespielt. Thomas Brasch war ein bekannter Schriftsteller, Dramatiker, Drehbuchautor, Regisseur und Lyriker aus der DDR, hier gespielt von ALBRECHT SCHUCH! JELLA HAASE spielt Katharina Thalbach!!! „Tief bewegender Film“-heute journal

LIEBER THOMAS

 

  

Unser Tipp: Kino am Raschplatz: Mo, 17.01., 20.30 Uhr: Der hannoversche Regisseur Udo Flohr stellt seinen Film persönlich vor! Die Geschichte der Bremer Giftmörderin Gesche Gottfried. Der Film folgt einer bisher unerforschten Interpretation der Mörderin und der Gesellschaft, in der sie lebte


 

 

 
Unser Tipp: Jetzt im KINO AM RASCHPLATZ in dt.+engl. OmU-Fassung!
Nach GRAND BUDAPEST HOTEL der neue Film von WES ANDERSON! Der Publikumsliebling, gefeiert mit Standing Ovation bei den Filmfestspielen Cannes 2021!
"Eine Hommage an das Magazin The New Yorker...versponnen und liebevoll gestaltet" ZEIT online
 
 

 

 

Unser Tipp: Jetzt im Kino am Raschplatz! - Schulvorstellungen am Vormittag sind möglich!!
Ausgezeichnet mit dem Publikumspreis bei der Filmkunstmesse Leipzig!
In der Tradition von DER VORNAME wieder ein äußerst gelungenes komödiantisches Filmjuwel von SÖNKE WORTMANN mit CHRISTOPH MARIA HERBST in einer Paraderolle als Juraprofessor, der eine Studentin coachen muss, um sich selbst zu rehabilitieren.

CONTRA